Amu mit Tutorial: Timeless Green

Makeup
Hey meine Lieben, 
nach etwas längerer Zeit möchte ich euch endlich wieder ein Augen Make up zeigen, zu dem ich euch ein kleines Tutorial abfotografiert habe. Ich bin gestern ausgegangen und habe das Amu so getragen und mich sehr wohl damit gefühlt. Vor ein paar Jahren kam Grün bei mir niemals aufs Auge, aber mittlerweile gefällt es mir ganz gut, auch wenn es eher in Richtung Petrol geht. 
Für den Look habe ich ein paar neue Produkte in meiner Sammlung verwendet, die sich alle ganz gut geschlagen haben. So sieht das Ergebnis aus:

So wird es gemacht

1. Augenbrauen betonen.

2. Schwarze Base auf dem beweglichen Lid auftragen.

3. Base mit einem Pinsel verblenden.

4. Base am unteren Wimpernkranz auftragen.

5. Helles Grün auf das Lid geben.

6. Einen dunkleren Grünton im äußeren V auftragen.

7. Mit einem fluffigen Pinsel einen matten Braunton in der Lidfalte verblenden, damit der Look etwas softer wirkt. Einen matten Cremeton unter die Augenbraue geben.

8. Ein mattes Schwarz ins äußere V geben für einen leichten Cat Eye Effekt.

9. Mit einem Eyeliner Pen einen Lidstrich ziehen und einen
Highlighterton in den Innenwinkel geben (sieht man hier leider nicht gut)

10. Einen goldenen Kajal auf die Wasserlinie geben (sieht man je nach Lichteinfall) und die Wimpern tuschen.

Fertig! 🙂

Folgende Produkte habe ich verwendet:
  • Maybelline Color Tattoo in Timeless Black als Base 
  • Alterra Lidschatten Quattro in 03 Green Harmony (alle 4 Farben)*
  • Rival de Loop Lidschatten in 04 White Coffee (matt)*
  • Rival de Loop Lidschatten in 05 Onyx (matt)*
  • Manhattan Eyemazing Liner  in Black Lacque*
  • Diorshow Liner in Gold*
  • Maybelline The Rocket Volume Express Mascara 
Ich finde, dass sich eine schwarze Base echt toll macht, wenn man Abend Looks schminkt. Die Lidschatten wirken intensiver und rauchiger. Gerade, wenn sie nicht so deckend sind, kann man auf diese Weise dennoch ein schönes Ergebnis erreichen. Außerdem kann ich die Rival de Loop Lidschatten wärmstens empfehlen, da sie eben matt sind und es dieses Finish in der Drogerie nicht so oft gibt. „White Coffee“ ist ein toller Ton, der sich super zum verblenden eignet. Der Manhattan Eyeliner Pen ist neu im Sortiment und bisher gefällt er mir ausgesprochen gut. Es lässt sich damit präzise arbeiten und er deckt schön.
Den goldenen Kajal sieht man auf den ersten Blick nicht wirklich, aber je nach Lichteinfall glänzt die Wasserlinie dann dementsprechend. Ich mag das ganz gerne. Als Alternative kann ich mir auch einen grünlichen Kajal vorstellen, den es sicher günstig in der Drogerie gibt. 
Wie gefällt euch der Look?
 Benutzt ihr auch ab und zu mal eine schwarze Base? 

*Das Produkt wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

20 Comments

  • Reply
    Stella
    Mai 25, 2013 at 17:45

    Sieht schön aus 🙂

  • Reply
    Lena Schnittker
    Mai 25, 2013 at 17:48

    Ich habe das schwarze Color Tattoo noch gar nicht lange, mag es aber sehr gerne, gerade z.B. auch für einen schlecht deckenden Grünton, den ich habe. Auf der Base sieht das super aus, dein AMU gefällt mir auch sehr gut! lg Lena

  • Reply
    Melanie B
    Mai 25, 2013 at 17:52

    Sehr hübsch geworden, und ich finde es definitiv auch tragbar für den Alltag 🙂

  • Reply
    Pudelkopf
    Mai 25, 2013 at 18:50

    Wow, das sieht superschön aus!

  • Reply
    Isadonna
    Mai 25, 2013 at 19:09

    Superschön ist das geworden und das Tutorial gefällt mir sehr ^.^ Ich nutze momentan auch alles mögliche mit schwarzer Base :3

  • Reply
    Mareike von Herzpotenzial
    Mai 25, 2013 at 20:52

    Ich bin wirklich kein Fan von Grün. Ich muss zugeben, dass ich eine regelrechte Abneigung gegen diese Farbe habe, aber mit der schwarzen Base sieht es wirklich toll aus. Das hätte ich jetzt wirklich nicht erwartet. Einfach toll 😀

    • Finja
      Reply
      Finja
      Juni 2, 2013 at 9:31

      Danke 🙂 Mir geht es mit Grün sonst auch so 😀 Aber mit Schwarz kombiniert und eher smokey find ich es dann doch ganz hübsch 😉

  • Reply
    Anni
    Mai 25, 2013 at 21:25

    Ein gelungenes Tutorial! Ich bevorzuge auch eine dunkle Base, man kann damit intensivere und geheimnisvollere Looks kreieren.

  • Reply
    lullaby
    Mai 25, 2013 at 23:56

    Die dunkle Base macht echt einiges her!

  • Reply
    Wiebke
    Mai 26, 2013 at 12:16

    Das sieht wirklich schön aus. Ich nutze timeless black auch sehr gern als schwarze Base.

  • Reply
    Roselyn
    Mai 26, 2013 at 12:43

    Sehr schönes AMU! Die schwarze Base benutze ich sehr gern.

  • Reply
    Katharina Smilebeauty
    Mai 26, 2013 at 13:35

    Tolles AMU! Deine Augen kommen richtig zum Strahlen! Dein Tutorial gefällt mir sehr gut… da werde ich mir bestimmt bald mal eine schwarze Base zulegen – scheint sich wirklich zu lohnen 🙂
    LG, Katharina

    • Finja
      Reply
      Finja
      Juni 2, 2013 at 9:32

      Danke dir! Alternativ kannst du auch einen schwarzen Kajal verwenden! Am besten einen, der etwas weicher ist. Damit funktioniert es genauso gut 🙂

  • Reply
    Steffi
    Mai 26, 2013 at 13:57

    Tolles Tutorial und super schönes AMU! Ich nutze auch häufig eine schwarze Base – am liebsten einen einfachen schwarzen Kajal, aber auch das schwarz aus der Sleek Primer Palette.

  • Reply
    goldmaedchen
    Mai 26, 2013 at 17:46

    Sieht gut aus und trotz der schwarzen Base gar nicht so duster 🙂

    Liebe Grüße

  • Reply
    ♥ Natalie
    Mai 26, 2013 at 23:04

    Sehr schlicht und doch wirkungsvoll! Gefällt mir sehr gut und das Tutorial ist echt gut!

  • Reply
    Sally
    Mai 28, 2013 at 6:45

    Sehr schönes AMu und toll erklärt 🙂 DIe Farben sehen total toll an dir aus.

  • Reply
    Jenny
    Mai 29, 2013 at 17:45

    Sehr schönes AMU & auch das Tutorial dazu finde ich klasse! 🙂

  • Reply
    beautype .blogspot.de
    Juni 6, 2013 at 20:47

    Ich habe auch den Maybelline Color Tattoo in Timeless Black, aber ich wäre gar nicht auf die Idee gekommen ihn als Base zu nehmen! Das muss ich unbedingt einmal ausprobieren – also danke für den Tip!!!

    Der Lidstrich mit dem Manhatten Eyemazing Liner sieht perfekt gezogen aus! Ich habe bislang eher schlechte Erfahrungen mit dieser Art von Gel-Eyelinern gemacht (die Deckkraft auf Lidschatten war irgendwie immer schlecht) – würdest du diesen empfehlen?

    Liebe Grüße
    Beau(Ty)pe

    • Finja
      Reply
      Finja
      Juni 6, 2013 at 21:16

      Also ich finde den Manhattan Eyeliner Pen echt gut! Er ist in einem Zug deckend und man kann auch eine dünnere Linie ziehen. Solche Stifte sind meist ja nicht so langlebig, da die Spitze irgendwann abnutzt. Aber mir gefällt der von Manhattan auf jeden Fall besser als der von Catrice! Liebe Grüße

    Leave a Reply