Matte Lidschatten aus der Drogerie – Eine kleine Übersicht

Makeup
In letzter Zeit scheinen vor allem metallische und stark schimmernde Lidschatten ziemlich im Trend zu liegen. Ich denke da zum Beispiel an die neuen „Liquid Metal Eyeshadows“ von Catrice oder die „Metal Glam Eyeshadows“ von essence. Wenn man sich mal so die Lidschatten in den Kosmetiktheken der Drogerie anschaut, dann fällt auf, dass sie selten ohne Glitzer und Schimmer erhältlich sind.
Ein Freundin fragte mich neulich, ob ich einen Tipp hätte, was Lidschatten angeht, die ohne Glitzer und Schimmer auskommen. Sie suche matte Farben, die sie insbesondere auf der Arbeit tragen kann. Sie fühle sich nicht wohl, wenn die Lider nur so funkeln oder Glitzerpartikel in ihrem Gesicht herumwandern würden.
Da sie ihre Beautyprodukte am liebsten in der Drogerie kauft, habe ich lange überlegt, was ich ihr empfehlen kann. Denn matte Lidschatten sind dort einfach Mangelware und ich verstehe eigentlich gar nicht warum. Woran könnte das liegen? Sind sie weniger gefragt oder scheuen viele den Umgang mit ihnen? Ich könnte mir vorstellen, dass folgende (Fehl)Annahmen existieren:
  • sie sind weniger gut pigmentiert
  • die Textur ist staubig
  • sie rutschen schneller in die Lidfalte
  • das Verblenden gelingt weniger gut
  • das Auge wirkt eindimensional

 

Für mich sind diese Annahme eher qualitativ schlechten Lidschatten geschuldet und nicht der matten Textur selbst. Dabei können matte Lidschatten auch sehr viele Vorteile bieten und sind für mich unverzichtbar in meiner Make up Sammlung. Ein mattes Braun ist nämlich ein toller Allrounder! Folgende positive Aspekte kann ich ausmachen:

 

  • mit matten Lidschatten lassen sich natürliche Looks schminken, die weniger überladen wirken
  • auch als Augenbrauenpuder geeignet
  • ein mattes Braun in der Lidfalte kann ein AMU absoften und Übergänge weicher gestalten
  • mit hellen Tönen lassen sich dezente Highlights setzen, ohne dass man geschminkt aussieht
  • toll geeignet auch für Schlupflider
  • Bei Weitsichtigkeit eine gute Methode, um die Augen optisch zu verkleinern
Wie ihr seht, gibt es eine Menge Argumente für matte Lidschatten und daher habe ich mich mal auf die Suche nach ihnen in der Drogerie gemacht. Die Auswahl ist klein, aber nichtsdestotrotz vorhanden.
Aber wie sind die Produkte qualitativ und in der Anwendung zu beurteilen? Darauf möchte ich im folgenden näher eingehen.
Die meisten Kosmetikfirmen in der Drogerie bieten keine matten Lidschatten an. Gerade die etwas teureren Marken, wie L’Oréal, Max Factor oder Maybelline haben so gut wie nur schimmernde und glitzrige Produkte. Überraschenderweise wird man gerade bei den günstigen Marken, wie Catrice, p2 oder Rival de Loop fündig. Ich würde empfehlen vor dem Auftrag der Lidschatten eine gute Eyeshadow Base zu verwenden, da das Ergebnis so intensiver wirkt und besser hält!
Rival de Loop – Eyeshadow Matt
 

 

Vor einiger Zeit gab es im Rival de Loop Sortiment eine etwas größere Auswahl an matten Lidschatten. Mittlerweile hat sich das jedoch auf insgesamt 3 Farben reduziert, die ihr hier alle abgebildet seht. Wenn man dem Rossmann Online Shop Glauben schenken kann, dann werden diese wohl auch aus dem Sortiment gehen. Aktuell sind folgende Nuancen samt Applikator erhältlich:

04 White Coffee
06 Hazelnut
05 Onyx

Preis: 1,99 Euro

Meine Meinung: Lediglich White Coffee ist etwas staubig und bröselig. Der warme Braunton ist seidig und gut pigmentiert. Auch mit dem matten Schwarz hat man einen soliden Lidschatten, den ich sehr gerne als Lidstrich mit einem schmalen Eyeliner Pinsel auftrage. Zudem kann man damit auch sehr gut das äußere V etwas stärker betonen, wenn man einen intensiveren Look möchte. Es ist kein tiefes bzw. sattes Schwarz!

 

p2 – matte dream eye shadow
 

 

p2 bietet von allen Marken die größte Auswahl an matten Lidschatten. Insgesamt gibt es 9 der „matte dream eye shadows“, was mich schon mal ziemlich begeistert. Die Farbauswahl selbst empfinde ich als etwas eintönig. Die Nuancen sind alle sehr natürlich gehalten und ähneln sich teilweise auffälig. Es sind größtenteils Braun, Grau und Taupetöne, aber auch sehr helle Highlighter und ein Schwarz.

010 black attitude
020 brown chic
040 white connection
050 rose charme
070 grey pleasure (links auf dem Bild)
090 brown delight
180 taupe elegance (rechts auf dem Bild)
190 ivory flair
200 anthracite drama

Preis: 1,55 Euro

Meine Meinung: Wie ihr seht, ähneln sich die beiden Farben wirklich sehr. Taupe Elegance ist etwas heller und wärmer. Beide Lidschatten zusammen braucht man eigentlich nicht. Sie sind zudem leider nicht so gut pigmentiert, aber dennoch seidig und nicht bröselig. Ich denke, dass man sie auf einer Base gut aufbauen kann. Ein natürliches Ergebnis ist erreichbar, wenn man z.B. die Lidfalte leicht betont. Die Lidschatten lassen sich gut verblenden und sind für Anfänger super geeignet, wie ich finde! Außerdem stehen solche gräulichen Taupetöne eigentlich jedem und passen einfach immer 🙂

 

Catrice – Absolute Eye Colour
 

 

Die Catrice Lidschatten gehören sowieso zu meinen Favoriten, da sie qualitativ einfach überzeugen und eine schöne Auswahl an verschiedenen Finishes bieten. Auch matte Farben sind erhältlich, wenn auch in kleiner Auswahl.

090 Bring me frosted Cake
350 starlight expresso (links)
080 Go, Charlie Brown! (rechts)

Preis: 2,79 Euro

Meine Meinung: Beide Farben sind super pigmentiert, seidig und deckend. Von allen hier vorgestellten Lidschatten für mich die besten. Starlight Expresso gilt zudem als MAC Dupe zu Copperplate, während Go, Charlie Brown! oft mit Handwritten von MAC verglichen wird. Beide Farben eignen sich zum Verblenden/Ausblenden in der Lidfalte oder auch als Augenbrauenpuder. Ich kann sie euch wirklich ans Herz legen!

 

Alverde – Lidschatten Mono Matt

 

 

Ich wusste zuvor gar nicht, dass Alverde drei matte Lidschatten im Sortiment hat. Ist zwar nur eine kleine Auswahl, aber gerade die beiden Nuancen finde ich sehr schön. Neben den hier abgebildeten, gibt es noch einen dunklen Blauton. Ich meine, dass es vor einiger Zeit auch einen dunklen Aubergineton gab, der aber anscheinend die Theke verlassen hat.

20 Warm Vanilla (rechts)
50 Satin Taupe (links)
60 Midnight Blue

Preis: 2,25 Euro

Meine Meinung: Satin Taupe ist die perfekte Alltagsfarbe, wie ich finde. Die Pigmentierung ist in Ordnung, aufbaubar und lässt sich gleichmäßig auftragen. Mir fällt nur auf, dass der Lidschatten nicht komplett matt ist, sondern einen ganz dezenten Schimmer aufweist.
Warm Vanilla ist nur leicht krümelig, aber relativ deckend. Er ist im Vergleich zu White Coffee von RdL viel sichtbarer und satter. Eine Farbe, mit der man entweder Highlights setzen oder Farbkanten verblenden und absoften kann. Mein Liebling unter den hellen, matten Lidschatten aus der Drogerie!

 

Essence – eyeshadow matt effect
 

 

Sollte ich nichts übersehen haben, hat essence gerade mal einen matten Lidschatten im Sortiment. Alle anderen Nuancen sind entweder sehr glitzrig oder zumindest stark schimmernd. Ich finde, dass ein mattes Schwarz noch eine schöne Ergänzung zu dem hellen Ton wäre.

22 blockbuster

Preis: 1,55 Euro

Meine Meinung: Der helle Ton ist schwach pigmentiert und kaum sichtbar. Ich denke, dass man ihn zum Verblenden noch ganz gut verwenden kann, aber um gezielt Highlights zu setzen ist er nicht geeignet. Da kann man schon fast ein transparentes Puder nehmen. Schade!
Swatches
 
Mein Favorit: „Warm Vanilla“
Meine Favoriten: „Satin Taupe“ und „Starlight Expresso“

 

Augen Make ups
 
„White Coffee“ von Rdl auf dem beweglichen Lid und als Highlighter
„Grey Pleasure“ von p2 im äußeren Drittel verblendet
„Go, Charlie Brown!“ von Catrice in der Lidfalte und am unteren Wimpernkranz
„Onyx“ von RdL im äußeren V zum Intensivieren

 

 

„Satin Taupe“ von Alverde auf dem beweglichen Lid
„Hazelnut“ von RdL in der Lidfalte und unterem Wimperkranz
„Onyx“ als Lidstrich
„Warm Vanilla“ als Highlighter und zum Verblenden
Fazit
 
Wer auf der Suche nach matten Lidschatten in natürlichen Tönen ist, der wird in der Drogerie definitiv fündig.  Sie unterscheiden sich ein wenig, was die Pigmentierung angeht. Besonders empfehlenswert sind für mich die Produkte von Catrice und Alverde. p2 hat zwar mehr Auswahl, die Lidschatten sind mir jedoch ein wenig zu „schwach“. Komplett matt sind die hier vorgestellten Produkte auch nicht alle, sondern teils mit leichtem Schimmer versetzt.
Was mir fehlt, sind Nuancen in kräftigeren Farben wie Lila oder Grün. Wer also mehr Auswahl sucht, der wird wahrscheinlich eher bei Mac oder Artdeco fündig. Auch Zoeva bietet Paletten mit matten Lidschatten an!
Ich verwende matte Lidschatten gerne im Alltag oder kombiniere sie mir anderen Finishes, um den Look „softer“ zu gestalten. Ein mattes Braun kann wirklich viel ausmachen! Ich hoffe, dass ich dem einen oder anderen von euch ein wenig weiterhelfen und ggf. ein paar Anregungen für natürliche Alltagslooks geben konnte.

 

Nützliche Links:

 

Bei Paddy von Innen & Außen findet ihr ein mattes AMU und einen Vergleich von hellen, matten Lidschatten.
Bei Magi gibt es einen tollen Vergleich von verschiedenen Lidschattenarten.Wie steht ihr zu matten Texturen?
Welche Produkte gehöre zu euren Favoriten?



Alles Liebe,

 

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

22 Comments

  • Reply
    Wiebke
    Oktober 10, 2013 at 13:55

    Die matten Lidschatten von Manhattan sind toll! Das Schwarz ist das allerschwärzeste Schwarz, das ich besitze.

    • Finja
      Reply
      Finja
      Oktober 10, 2013 at 14:04

      Danke für den Tipp!! Ich hab bei Manhattan irgendwie nichts mattes gefunden, hab ich wohl übersehen! 😉

    • Reply
      OktoberKind
      Oktober 10, 2013 at 14:14

      Wurde das Schwarz nicht aus dem Sortiment genommen? Bin mir grad auch nicht sicher, ob die noch matte haben…
      Jedenfalls danke für die Übersicht! Ein paar der matten RdL- und p2-Lidschatten besitze ich auch und mag sie sehr gern. Ich werde mich aber vor allem bei alverde auch noch mal umsehen!

      LG, OktoberKind 🙂

    • Reply
      Wiebke
      Oktober 10, 2013 at 17:16

      Ja, das kann sein. Aber eigentlich sind die neuen Theken ja mit dem ganzen Lidschattensortiment bestückt und ich dächte, das schwarz wäre da matt…muss ich nochmal schauen.

  • Reply
    Ella
    Oktober 10, 2013 at 14:10

    Wunderbarer Blogpost! Ich danke dir für die tollen ausführlichen Vorstellungen. Echt top!!

    Liebst, Ella

  • Reply
    Finnie Hi
    Oktober 10, 2013 at 14:32

    Sehr gut, dass du mal zeigst, dass es in der Drogerie matte Lidschatten gibt. Da ich allerdings nur selten Lidschatten trage verwende ich gerne eine Kombi aus matt unf Glitzer. Was intensive Farben angeht könnte es wirklich mehr geben.

  • Reply
    Marina Fischer
    Oktober 10, 2013 at 14:35

    Danke für den Post! Sehr hilfreich! Werde mir die beiden Lidschaffen von Alverde auf jeden Fall zulegen – schleiche schon länger um die herum – und du hast mich jetzt einfach überzeugt! Und Catrice Lidschatten sind sowieso genial! Hab auch einige davon und glaub auch die die du genannt hast 🙂 muss die mal wieder rauskramen hehe. LG, Marina

  • Reply
    Lini
    Oktober 10, 2013 at 14:38

    Die von p2 will ich mir mal ansehen, den Rest habe ich 🙂 was mich aber wundert ist, dass die Lidschatten von RdL gerade neu im Sortiment waren im Sommer und dann nun wieder weg sollen. Sowas finde ich oft komisch.

  • Reply
    Sunnivah
    Oktober 10, 2013 at 15:01

    *hihi*.. deine Einleitung verstehe ich nur zu gut. Als ich klein war, gab es NUR matte Lidschatten und Glitzer und Schimmer waren die Ausnahme. Das verschob sich mit der Zeit so sehr, daß es fast nur noch Schimmerlidschatten gab und man matte wirklich suchen musste.
    Seit einiger Zeit habe ich den Eindruck, daß matte Lidschatten ihr Comeback erleben, besonders bei den Beauties aus dem Internet und im professionellen Bereich. Jetzt zum Winter hin aber kommen wieder mehr glitzernde Töne raus, was ich der Jahreszeit zuschreibe…:-D

    Ich finde, daß Anfänger auch gut sanft schimmernde (seidenmatt genannt, glaube ich) Töne verwenden können: sie sind oft gut pigmentiert, die Anwendung ist einfacher als bei rein-matten Tönen und die Gefahr des Rumglitzerns gibt es nicht. Auch schmeicheln diese Töne oft sehr, weil sie doch noch etwas das Licht reflektieren.

    Alles in allem ein total schöner, super recherchierter Beitrag von dir: danke!

    LG, Su

  • Reply
    Cornaline92
    Oktober 10, 2013 at 15:14

    Toller Post! Ich finde es auch schade, dass man matte Lidschatten so schwer bekommt. Zwar nehme ich mittlerweile auch gern ab und zu glitzer, weil die Augen dadurch auch lebhaft werden, aber ich bin noch nie Freund von Diskokugellooks gewesen 🙂 lg

  • Reply
    Charity
    Oktober 10, 2013 at 15:27

    Wirklich ein schöner Post. Matte Lidschatten gibt es in der Drogerie wirklich nicht so viele :/ Go Charlie Brown von Catrice nehme ich immer als Augenbrauenpuder 🙂
    Lg <3

  • Reply
    Lena Schnittker
    Oktober 10, 2013 at 17:15

    Das hast du echt toll zusammen gefasst. Ich mag matte Lidschatten sehr gerne und habe einige von Catrice und Rival de Loop. lg Lena

  • Reply
    Mescalera und Andrea
    Oktober 10, 2013 at 17:33

    Tolle Übersicht. Ich habe totale Glitzersperre und kann auch nicht verstehen, warum die Drogerie doch ein recht überschaubares Sortiment an matten Farben bietet. Aber die, die es gibt, sind doch meist wirklich ganz in Ordnung, oder? LG, Andrea von mescaleraswelt.blogspot.de

  • Reply
    Stef
    Oktober 10, 2013 at 17:55

    Ich habe in diesem Jahr erst matte Lidschatten für mich entdeckt und dabei greife ich gern zu p2 und zu Inglot, wobei letzter ja eher schwer zu bekommen sind.. Du hast mich auf die Catrice Lidschatten neugierig gemacht, ich wusste gar nicht, dass die auch matte Texturen im Angebot haben.

  • Reply
    Donna
    Oktober 10, 2013 at 21:06

    Ein super Post!
    Bis auf essence habe ich 1-2 matte Lidschatten von jeder vorgestellten Marke und muss auch sagen, dass da ein paar Perlen dabei sind ^.^ Speziell Go, Charlie Brown! mag ich sehr gerne!

  • Reply
    Schminknerd
    Oktober 10, 2013 at 21:29

    Hach du machst dir immer so eine Mühe <3 Ich habe null Interesse an matten Lidschatten im Moment und hab mir trotzdem alles durchgelesen 😀 Der einzige matte Lidschatten, den ich regelmäßig auch ohne Glitzerfreund trage ist MAC Omega, wenn ich es ganz natürlich lasse aber mein Lid ein bisschen aufwärmen will.

  • Reply
    Magi Mania
    Oktober 12, 2013 at 15:06

    In der neuen Theke von MANHATTAN sind tatsächlich sehr viele und vor allem bunte Lidschatten. Allerdings verblassen sie doch recht schnell.

    ASTOR bringt jetzt auch ein paar raus, aber die sind leider nicht gut.

    Ich habe den Eindruck, dass neutrale Töne nicht so die Schwierigkeit bieten. Sogar im Prinzip alle auf Eisenoxid basierten Nuancen. Sobald es aber an bunte Farben geht, die andere Pigmente erfordern, wird's heikel. Das kriegen ja auch die höherpreisigen Marken nicht alle hin.

    Und ja, ein wenig Perlglanz vereinfacht es tatsächlich und so sind ja auch viele matte gar nicht wirklich matt sondern seidenmatt und enthalten sicherlich zu Gunsten der einfacheren Handhabung auch Glimmer. So bissi wie Seide gegen Samt stelle ich mir das immer vor.

    Eine sehr schöne Übersicht. Tolles Thema!

  • Reply
    Mops Modewelt
    Oktober 13, 2013 at 11:30

    Ein wirklich interessanter Post, ich bin allerdings mit der Sleek Ultra Mattes richtig zufrieden, da die alle matten Farben hat, die ich brauche. Mag aber nicht jeder online bestellen, sodass deine Übersicht wirklich toll ist. Den warm Vanilla von Alverde muss ich mir jetzt definitiv mal ansehen, von dem schwärmen ja viele. Schade, dass die von P2 mit der breitesten Auswahl nicht punkten können.
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag.

  • Reply
    MissLife
    Oktober 13, 2013 at 12:04

    Den auberginefarbenen Ton von Alverde besitze ich sogar, der hat vor einiger Zeit wirklich das Sortiment verlassen. Ich finde es schade, dass es nur so wenige matte Lidschatten gibt, wie du schon sagtest, haben sie viele Vorteile. Für den Alltag habe ich auch einen matten Lieblingslidschattten, den ich einfach schnell mit dem Finger auftragen kann. (Von Look)
    Bei Bipa gibt es von Look und iQCosmetics auch noch einige matte Lidschatten, die ich gar nicht so schlecht finde. (Aber auch alle eher neutrale Töne) Ich denke, Kosmetikfirmen stellen absichtlich nur neutrale matte Töne her, weil sie sich denken, dass man sie eh nur im Alltag benutzt. Und die wenigsten Tragen im Alltag ein knalliges Blau oder intensives Orange.

    LG Miss Life von Look incredible

  • Reply
    Marisa G
    November 29, 2013 at 15:13

    Ein wirklich toller Post 🙂 Ich liebe matte Lidschatten, gerade für den Alltag, und finde es auch sehr schade, dass es nicht etwas mehr Auswahl in der Drogerie gibt. Liebe Grüße <3

  • Reply
    Talasia
    Januar 3, 2014 at 9:03

    Durch deine Meisteklickt Liste gerade auf diesen Post gestoßen ^^ jetzt hätte ich direkt mal Lust zu gucken, welche matten Lidschatten ich so aus der Drogerie besitze

  • Reply
    Ale
    November 2, 2014 at 19:49

    Ich mag mich , hält sauberes matten ist wunderbar!

  • Leave a Reply