Let’s (s)wing – Der perfekte Lidstrich mit Manhattan?

Makeup
Hey Mädels,
findet ihr es nicht auch „faszinierend“, was ein wenig Wimperntusche und ein Lidstrich für einen großen Unterschied machen? Wenn es morgens schnell gehen muss, dann sind diese beiden Produkte dennoch meine Basics fürs Auge.
Der perfekte Lidstrich ist eine Wissenschaft für sich und gerade wenn man wenig Zeit hat, dann will es manchmal nicht so richtig klappen. Entweder sind die beiden Striche nicht auf beiden Seiten identisch oder nicht so schön gleichmäßig. Was mir auch gerne passiert: Ich möchte einen schmalen, dezenten Lidstrich und beim Ausbessern wird er immer dicker, bis ich letztlich ein Auge á la Amy Winehouse habe.
Hach ja, aber mit der Zeit wirds besser, denn Übung macht den Meister und natürlich auch das richtige Produkt.
Am besten komme ich eigentlich mit diesen „Filz“ Linern zurecht, vor allem wenn es schnell gehen muss. Daher freue ich mich, dass ich ein neues Produkt von Manhattan testen durfte. Dabei handelt es sich genau um so einen Liner. Das Besondere ist, dass er eine breite als auch schmale Seite bietet.

Multi Effect Liner – Thick & Thin Eyeliner*

Auf den ersten Blick sieht das Produkt wirklich aus, wie ein Filzstift. Die Spitze ist jedoch weicher, als man annimmt. Manhattan schlägt vor, sich entweder für eine der beiden Seiten zu entscheiden oder während des Auftrags die Seite langsam zu wechseln.
Der Eyeliner wird im Standardsortiment erhältlich sein und kostet 4,49 Euro (UVP).

 

In der Pressemappe waren verschiedene Vorschläge für einen Looks mit dem Eyeliner samt Anleitung aufgeführt. Die Idee finde ich ganz nett, so dass ich es mal ausprobiert habe. Die 4 Looks seht ihr ja bereits im Bild ganz oben. Wobei mir der vierte doch etwas too much ist 😉
Am liebsten mag ich eigentlich einen Lidstrich, der nach außen hin breiter wird und leicht über den Augenwinkel hinaus geht.
Nun aber zu meiner Erfahrung mit dem Liner. Ich bin leider nicht ganz so angetan. 
Wie ihr auf den Bilder seht, ist er nicht so satt schwarz, wie man es sich eigentlich wünscht. Die Deckkraft ist erst in 2 Schichten vorhanden, besonders wenn man großflächiger arbeitet. Desweiteren ist die Spitze relativ kurz. Ich finde mit längeren, schmalen Spitzen ist der präzise Auftrag einfacher.
Mir ist es ebenfalls nicht gelungen, den Lidstrich in einem Zug zu ziehen. Das liegt vielleicht an meinem nicht vorhanden Talent, aber auch die Form der Spitze hat mich dabei eher gestört. Sie fühlt sich auch nicht ganz so angenehm auf dem Auge an.
Im Vergleich habe ich euch mal meine anderen Filz Liner daneben fotografiert:

 

Manhattan hat bereits einen Filzliner, den Eyemazing Liner, mit länglicher Spitze im Sortiment. Dieser gefällt mir ausgesprochen gut und ich verwende ihn schon eine ganze Weile. Der Zoeva Cat Eye Pen ist mit dem Manhattan Stift fast identisch. Lediglich aufgrund des gummiartigen „Griffs“ liegt er etwas besser in der Hand. Was die Deckkraft anbelangt sieht man doch recht gut, dass das neue Manhattan Produkt weniger schwarz und satt ist.
Das ist für mich schon mal ein wichtiger Kritikpunkt.
Witzigerweise habe ich das Gefühl, dass ich mit meinen vorherigen Linern eine feinere Linie ziehen kann, als mit dem neuen Produkt 😉
Der Multi Effect Liner soll wasser- und wischfest sein. Das kann ich ebenfalls nicht 100% bestätigen. Nach ein paar Minuten bin ich mit dem Finger leicht über die Swatches gegangen und der Liner war dann doch leicht verwischt.
Was die Form angeht, so ist es sicherlich sehr subjektiv, welche nun besser ist. Ich komme mir den langen, schmalen Spitzen zurecht und finde sie eigentlich am praktischsten.
Fazit
Grundsätzlich eine nette Idee. Wer bereits sehr sicher im Umgang mit Eyeliner ist, der wird mit dem Produkt bestimmt ganz gut zurecht kommen. Vielleicht ist er einfach nicht so passend für mich oder ich muss mich erst an die Form gewöhnen. Mir ist er jedoch nicht schwarz genug bzw. ist es mir zu mühsam in mehreren Schichten zu arbeiten. Ich bevorzuge weiterhin den Eyemazing Liner von Manhattan oder den Cat Eye Pen von Zoeva.
Supersize Volume Effect Mascara*
Zusammen mit dem Eyeliner bekam ich auch noch eine neue Wimperntusche zugeschickt. Als Mascara Junkie genau richtig für mich 😉
Die Form der Mascara erinnert mich an die Wild Mega Volume von Max Factor, ist aber um einiges größer. Sie wird für 6,49 EUR im Standardsortiment erhältlich sein.
Hier seht ihr die Mascara in einer als auch zwei Schichten. Zuvor habe ich eine Wimpernzange verwendet. Ich finde das Ergebnis okay und eher natürlich. Sie gibt schon Volumen und die Wimpern fühlen sich sehr weich und elastisch an, was mir hier zumindest besonders aufgefallen ist. Manhattan wirbt auch mit der „Soft-Flex-Formel“. Die Tusche soll daher auch für sensible Augen und Kontaktlinsenträger geeignet sein.
Fazit
Eine solide Drogerie-Mascara, aber auch kein Geheimtipp.
Wie gefallen euch die beiden Produkte? 

 

Habt ihr sie vielleicht schon getestet? Über eure Meinung freue ich mich! 
Alles Liebe,
*Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

14 Comments

  • Reply
    MissesFemme
    Januar 14, 2014 at 20:36

    Ich bin erst letztlich wieder von Geleyeliner zu Filzlinern gewechselt, die von Manhatten habe ich mir noch nicht angeschaut! Den stays no matter what von essence finde ich bisher am besten 🙂

  • Reply
    Blondie
    Januar 14, 2014 at 20:48

    Irgendwer fand den Eyeliner so toll, dass ich ihn auch unbedingt mal ausprobieren wollte. Funnypilgrim glaub ich?! Ich weiß es nicht mehr. Ich bin ja momentan total begeistert von dem flüssigliner von catrice! Der is von der Farbe her einfach viel besser im Vergleich zu diesen filzlinern in stiftform!

  • Reply
    Sunnivah
    Januar 14, 2014 at 20:58

    Die Mascara sieht schon gut aus, das könnte aber auch an deinen Augen liegen ^.^
    Ich hab es nicht so mit Linern.. mein allererster war genau so einer von Nivea Beauté und der war toll, aber teuer. Als er eingetrocknet war, war er auch ausgelistet worden.. seitdem schlage ich mich mal so und mal so rum, aber Cream-Eyeliner gehen gut. Und der Eyemazing ist nur noch nicht bei mir gelandet, weil ich einfach selten eine so "harte" Linie trage… aber nach deinem Bericht kann ich wahrscheinlich im Falles des Falles wohl zuschlagen 😉 Danke fürs Vergleichen!

  • Reply
    kirschbluetenschnee
    Januar 14, 2014 at 21:19

    Ich hab auch beide ausprobiert und beide für Lidstrich doch bei Gelliner & Pinsel, mit den Stiften bekomme ich nur schiefe Gebilde hin 😀 Von der Mascara bin ich auch nicht soo überzeugt, da gefällt mir zB die I love dingsbums von essence wesentlich besser 🙂

  • Reply
    Maya
    Januar 14, 2014 at 22:35

    Das Ergebnis der Mascara ist doch gut. Die liner sind nichts für mich, da ich geliner und Pinsel bevorzuge

  • Reply
    Lini
    Januar 14, 2014 at 22:40

    Das mit den immer dicker werdendes Ende kenne ich gut 😀 passiert mir noch an manchen Tagen, wo einfach nichts gelingen will. Ich habe den Filzeyeliner von L'Oreal und der gefällt mir besser als Manhattan und sonst Geleyeliner+Pinsel.

  • Reply
    Finnie Hi
    Januar 15, 2014 at 8:08

    Getestet habe ich von den beiden Produkten nichts und werde ich auch nicht, weil ich mit diesen Filzlinern nicht mehr so gut arbeiten kann und auch teilweise nicht deckend genug sind finde ich. Ich bleibe da doch lieber bei meinem Geleyeliner. Vor allem überzeugt mich auch die Haltbarkeit bei Geleyeliner mehr.
    Mascara werde ich keine neuen mehr testen und bleibe bei dem 2000 Calorie Mascara 🙂

  • Reply
    Viking Blacky
    Januar 15, 2014 at 8:12

    Mit solchen Stiften bin ich nie wirklich warm geworden. Da bevorzuge ich Gel-Eyeliner oder Lidschatten als Eyeliner.
    Das Ergebnis vom Mascara sieht allerdings gut aus. Da muss ich mal gucken, wie die Wimpern von anderen Bloggerinnen beim Auftragen aussehen, um mir eine richtige Meinung bilden zu können.

    LG
    Blacky

  • Reply
    Misty Rose
    Januar 15, 2014 at 8:48

    Ich mag diese Stifte auch am liebsten 🙂 Ich benutzte einen ganz billigen von CATRICE und bin wirklich super zufrieden mit dem 🙂 Die Mascara sieht auch richtig gut aus 🙂

  • Reply
    Conny MilchSchoki
    Januar 15, 2014 at 23:40

    meine Erfahrungen sind gerade ähnlich, mal sehen was die Tage noch so bringen…

  • Reply
    Lia Lebkuchenhaus
    Januar 18, 2014 at 21:09

    Ich bin bisher noch mit keinem dieser Stifte zurecht gekommen, allerdings habe ich auch weder den Eyemazing Liner, noch den Liner von Zoeva ausprobiert. Ich verwende den Superliner von L'Óreal und bin damit sehr zufrieden, allerdings ist die Spitze so lang, dass es manchmal ein wenig unexakt wird. Ich werde bei meinem nächsten dm-Besuch mal zu dem Eyemazing Liner greifen und berichten! Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße,
    Lia

  • Reply
    nonebutyouu Sandi
    Januar 19, 2014 at 10:51

    sehr schade, dass du mit den beiden Produkten nicht so gut zurecht kommst und zufrieden bist.. ich muss ehrlich zugeben dass ich noch nie mit meinem Lidstrich zufrieden war und immer noch auf der Suche nach dem "perfekten" Eyeliner bin, ich werde mir aber den anderen Manhatten Eyeliner den du erwähnt hast mal anschauen 🙂
    Ganz liebe Grüße Sandi ♥
    http://sandis-lifestyle.blogspot.de/

  • Reply
    Sumitra Magdalin
    Januar 24, 2014 at 15:04

    nice blog.. following u via bloglovin. hope u will do the same.If u want we can also follow each other via GFc.
    http://www.bloglovin.com/sumitramagdalincorraya
    http://sumitrastuff.blogspot.com

  • Reply
    Eric Rausch
    Januar 30, 2014 at 13:37

    Einen wirklich schönen Blog hast du da!
    Ich würde mich sehr über einen gegen Besuch freuen 🙂

    Grüße Eric
    http://my-stylebox.blogspot.de/

  • Leave a Reply