Das erste Mal epilieren mit dem Braun Silk-épil 7 SkinSpa.

Makeup, Skin Care
Hallo liebe Mädels, 
vor einiger Zeit erreichte mich ein wunderbares Wellness Paket, welches neben Bademantel, Hauspuschen, Haarpflege und Handtuch, auch den Braun Silk-épil 7 enthielt. Darüber habe ich mich sehr gefreut! 
Dennoch hat es eine Weile gedauert, bis ich mich an den Epilierer herangetraut habe. 
Es ist schon eine tolle Vorstellung 4 Wochen lang immer mit seidig glatten Beinen aufzuwachen, vor allem im Sommer. Daher wollte ich den Epilierer unbedingt ausprobieren und nun auch meine Erfahrungen mit euch teilen. 
Vorher
Wie schätzt du dein allgemeines Schmerzempfinden ein?

Schon relativ hoch. Meine Haut ist sehr empfindlich, vor allem an den Beinen. Sie reagiert schnell mit Rötungen und Ausschlag, wenn sie täglich mit dem Nassrasierer in Kontakt kommt. Daher vermute ich, dass der Schmerz beim Epilieren bei mir doch recht stark sein wird.

Hast du vorher schon einmal epiliert?

Nein, noch nie bisher. Lediglich einmal Kaltwachsstreifen verwendet, aber aufgrund des Schmerzes schon nach 2 Streifen aufgehört. Bisher verwende ich einen normalen Nassrasierer.

Braun Silk-épil 7 SkinSpa #7951


Entfernt die kürzesten Härchen und verfeinert sichtbar das Hautbild.

Braun stellt eine Innovation vor: der effizienteste Wet & Dry Epilierer kommt jetzt mit einer innovativen Sonic-Peeling-Bürste. 2 Schönheitsanwendungen in einem Gerät – für fühlbar glattere und sichtbar feinere Haut.

Der Epilierer erfasst selbst kürzeste, feinste Härchen für bis zu 4 Wochen seidig glatte Haut. Das Resultat: länger anhaltende Ergebnisse als mit jedem Rasierer. Die Peeling-Bürste entfernt abgestorbene Hautzellen mit massierenden Mikrovibrationen. So verbessert sie auf natürliche Art das Erscheinungsbild der Haut mit Ergebnissen wie bei einem professionellen Peeling.



Close-Grip Technologie mit 40 Pinzetten

Entfernt Haare bereits ab der Größe eines Sandkorns (0.5mm).

Hochfrequenz-Massage System

Stimuliert aktiv die Haut für eine extra-sanfte Epilation.

Beweglicher Epilierkopf

Passt sich ideal den Körperkonturen an – für mehr Komfort und maximale Gründlichkeit.


Smartlight

Führt Sie einfach und schnell durch die Epilation und macht selbst feinste Härchen sichtbar für eine besonders gründliche Haarentfernung.

Wasserfest & abwaschbar

Dank dem versiegelten Gehäuse können sie unter laufendem Wasser genutzt und gereinigt werden – für maximale Hygiene.

Individuelle Wahl der Geschwindigkeit

Wählen Sie die für Sie passende Stufe: Stufe 1 ist besonders sanft, Stufe 2 besonders gründlich.

Kabellose Anwendung bis zu 40 Minuten

Nach einer Stunde Ladezeit genügend Energie für 40 Minuten Laufzeit.

Ausstattung/Zubehör
Peeling-Bürstenaufsatz (samt Schutzhülle)

Rasieraufsatz

Für den Einsatz Ihres Epilierers als vollwertigen Elektrorasierer.

Trimmeraufsatz

Für das Trimmen von Haaren in empfindlichen Bereichen.

Aufsatz für empfindliche Körperstellen

Perfekt für den Einsatz in den Achselhöhlen oder der Bikinizone.

Epilieraufsatz für Gesichtshärchen

Zur Entfernung unerwünschter Gesichtsbehaarung.

Weitere Details hier.

Aufsätze

Meine Erfahrungen mit dem Epilierer


Bei der Anwendung


Ich habe den Silk-épil bisher einmal verwendet und nach 4 Wochen möchte ich euch nun von der ersten Anwendung berichten. Verwendet habe ich zunächst den Epilieraufsatz mit dem Hochfrequenz-Massage-Aufsatz in der Badewanne. Ich hatte mir die Beine ca. eine Woche nicht mehr rasiert, die Haare waren also noch nicht allzu lang, aber für das Gerät eigentlich ausreichend.
Verwendung unter Wasser angenehmer, da die Haut etwas aufgeweicht ist und man generell entspannter ist. Eine Trocken-Anwendung kann ich mir momentan nicht vorstellen. 
Ich musste mich ganz schön überwinden, denn sobald das Gerät angeschaltet ist, macht es ziemlich laute Geräusche und die Panik steigt. Im ersten Moment tat es schon sehr weh. Naja, eigentlich die ganze Zeit. Man muss wirklich die Zähne zusammenbeißen. Es ziept natürlich ziemlich stark, wie Nadeln oder Pflasterabziehen hoch 10. Ich hab gleich mit der zweiten Stufe begonnen. Wenn schon, denn schon, dachte ich mir und so geht es schneller. Irgendwie motiviert es zudem, wenn man merkt, dass die Haare nach und nach verschwinden.
Als besonders hilfreich empfand ich die kleine Leuchte, da man so wirklich jedes Haar sieht. Ich musste generell nur 1-2 mal über die zu enthaarenden Stellen gehen, dann merkt man automatisch, dass alles entfernt ist bzw. nichts mehr passiert. 
Der Schmerz lässt nicht direkt nach, aber man gewöhnt sich etwas daran und schafft dann auch das zweite Bein. 
Nachher

Meine Beine waren schon sehr gerötet und diese Typischen roten Punkte sichtbar, die aber nach 2 Tagen ganz verschwunden waren. Aber damit hatte ich vorher schon gerechnet. Sie brannten bei Berührung auch leicht, aber es war auszuhalten.
Das Wichtigste ist dann auf jeden Fall eine gute Body Lotion, damit sich die Haut etwas beruhigen kann.
Bezüglich des Ergebnisses kann ich nur sagen, dass ich etwas enttäuscht bin. Perfekt glatt waren meine Beine nicht. Ich könnte noch ganz feine Härchen fühlen, die das Gerät anscheinend nicht erwischt hat. Es kann natürlich sein, dass ich etwas falsch gemacht habe oder die Haare noch nicht lang genug waren. Man könnte dann nach 1-2 Wochen nochmal zum Gerät greifen und die restlichen Härchen entfernen.
Dennoch sahen meine Beine wie rasiert aus und die letzten Härchen konnte ich dann mit meinem Nassrasierer entfernen, was viel schneller ging als sonst. 

Wie lange hat das Ergebnis nach der Anwendung angehalten?


Nach 4 Wochen merke ich, dass die Haare langsam wieder nachwachsen.

Wie bewertest du das Endergebnis im Vergleich zu deinen vorherigen Erwartungen?


Positiv. Ich hätte nicht gedacht, dass es wirklich 4 Wochen anhält. Aber die Hoffnungen auf seidig glatte Beine wurden nicht erfüllt.

Würdest du die Haarentfernung  mit dem Braun Silk-épil SkinSpa weiterempfehlen?


Ja. Der Schmerz lässt sich nicht wegreden. Aber irgendwie habe ich es, trotz empfindlicher Haut, geschafft durchzuhalten und würde es auch wieder machen. Wenn man ein bisschen mehr Übung hat, dann wird das Ergebnis sicherlich noch besser/glatter. Und 4 Wochen glatte Beine sind doch sehr verlockend 😉

Peeling-Bürste


Sonic Peeling-Technologie. Mehr als 3000 Mikrovibrationen pro Minute machen die Peeling-Bürste 4x effektiver als ein ausschließlich manuelles Peeling.


10.000 feine Borsten entfernen sanft abgestorbene Hautzellen und regen die Regeneration der oberen Hautschicht an.

Auf die Peeling-Bürste war ich besonders gespannt. Man kennt solche Bürsten momentan ja vor allem fürs Gesicht. Diese ist aber ausdrücklich nur für den Körper geeignet. 
Auch hier lässt sich in zwei Stufen arbeiten. Die Bürste fühlt sich weich an, hat aber einen guten Stand. Auch die Größe finde ich angemessen. Ich verwende sie 1x die Woche unter der Dusche zusammen mit einem Duschgel. Auf der Haut wirkt die Bürste mehr wie eine Massage, nicht wie ein Peeling
Anschließend fühlt sich die Haut wirklich sehr weich und geschmeidig an, was mir ausgesprochen gefällt. Ich verwende die Bürste vor allem fürs Dekoltee und die Oberarme, manchmal auch an den Beinen. Ein normales Peeling tuts natürlich auch, aber die Bürste ist ein nettes Zubehör zum Epilierer und ich benutze sie gerne.

Fazit

Ich bin positiv überrascht. Natürlich war es schmerzhaft die Beine zu epilieren und gerade bei der ersten Anwendung ist es heftig. Aber wenn man sich erst einmal herantraut und die Zähne zusammenbeißt, dann geht es. 
Mir gefällt besonders gut, dass man das Produkt auch unter Wasser verwenden kann. Den zusätzlichen Massage Aufsatz zum Epilierer empfand ich als angenehm. Die anderen Aufsätze habe ich selbst noch nicht getestet, denke aber, dass sie einigen gut gefallen. Der schmale Epilieraufsatz eignet sich sicherlich gut für Gesichtshärchen oder die Bikinizone. 
Auf jeden Fall habt ihr hier diverse Möglichkeiten und der Austausch der Aufsätze gelingt spielend leicht. 
Die Peeling-Bürste hat meine Hautpflege zwar nicht revolutioniert, aber dennoch regelmäßige Verwendung gefunden. 
Ich werde meine Beine definitiv nochmal epilieren, aber versuchen die Haare noch etwas länger wachsen zu lassen, auch wenn ich das eher ungerne mache. Ich freue mich dann aber schon auf den Sommer 🙂
Den Braun Silk-épil 7 Skin Spa 7951 mit allen Aufsätzen bekommt ihr momentan für knapp 106 Euro  (anstatt von 190 Euro) bei Amazon.

Weitere Review bei Jadeblüte.


Welche Haarentfernungsmethode bevorzugt ihr? 
Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Epilieren gemacht? 
Habt ihr vielleicht noch weitere Tipps oder Anregungen?

Alles Liebe,

Das Produkt wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!


Previous Story
Next Story

You Might Also Like

10 Comments

  • Reply
    Christina Meow
    März 19, 2014 at 19:39

    Toller Post!
    Ich will mir schon seit über einem Jahr einen Epilierer zulegen, aber jedes mal habe ich Angst Geld zu verschwenden, wenn er nicht alle Haare erwischt. 🙁
    Wollte mir jetzt eigentlich nach meinem Geburtstag den von dir holen, jetzt bin ich wieder am schwanken 😀
    Braun hat aber so weit ich weiß 100 Tage Geld-zurück-Garantie, also überleg ichs mir nochmal.
    Danke für den tollen Bericht!

    Liebe Grüße ♥

  • Reply
    Linn
    März 20, 2014 at 9:04

    Toller Bericht! Ich laufe schon lange um dieses Gerät herum und traue mich noch nicht so ganz es zu kaufen. Hatte mal einen anderen Epilierer der aber nur weniger Haare entfernt hat und das hat mir alles zu lange gedauert. Bei den Schmerzen will man schließlich keine zwei Stunden leiden 😉

    themakeupminute.blogspot.de

  • Reply
    Beauty Mango
    März 20, 2014 at 9:10

    Bisher rasiere ich mir meine Beine ganz klassisch mit einem Rasierer, aber ich würde echt gern mal einen Epilierer testen. Vor schmerzen hab ich keine Angst haha 😀

  • Reply
    Verena
    März 20, 2014 at 12:37

    Ich empfehle dir, anstatt immer vier Wochen zu warten, einmal pro Woche zu epilieren. Ich bin sehr schmerzempfindlich und wenn man wartet, bis viele Haare nachgewachsen sind, tut es sehr weh – aber einmal die Woche ein paar nachgewachsene Haare zu entfernen dagegen tut kaum weh und lange dauert es ja auch nicht. Da mache ich es auch ohne vorher die Haut einzuweichen.

  • Reply
    KleinerPanda
    März 21, 2014 at 0:45

    Ich habe den Braun Silk-épil 7 Dual Epilier geschenkt bekommen und bin sehr zufrieden damit. Beim ersten mal tat es bei mir höllisch weh, aber schon nach 3 Anwendungen hat man kaum noch was gespürt.

  • Reply
    LittleLaughter
    März 21, 2014 at 7:55

    Vielen Dank für deinen Bericht 🙂
    Ich epiliere seit ich 15 bin (also mittlerweile 10 Jahre) und kann sagen, dass der Schmerz wirklich schnell nachlässt. Umso öfter man epiliert, desto leichter lassen sich die Haare entfernen. Mittlerweile mache ich das so nebenher und es ziept nur noch ganz leicht. Für mich mit meiner hellen Haut und dunklen Haaren die einzige Alternative! Den Silk-épil 7 schau ich mir mal an, ich nutze nämlich immer noch das Gerät vom Anfang 😀

  • Reply
    Blondie
    März 21, 2014 at 13:21

    Also ich hatte auch mal einen Epilierer. An den Schmerz konnte ich mich relativ schnell gewöhnen. Allerdings war es bei mir auch so, dass das Gerät nie alle Haare erwischt hat, was ja logisch ist, da die Haare natürlich unterschiedlich lang sind. Deswegen hab ich das Teil fast täglich benutzt, damit irgendwann meine Beine vielleicht auch mal wirklich glatt und haarlos werden – aber das hab ich nie geschafft.
    Mittlerweile rasiere ich wieder. Damit bin ich zwar auch nicht zufrieden, da ich nach nem halben Tag auch schon wieder Stoppeln spüre. Allerdings – der Epilierer hat meine Erwartungen nicht erfüllt und auch mit den Wachsmethoden für zuhause kam ich gar nicht klar.
    Vielleicht sollte ich doch mal einen Profi da ran lassen…

  • Reply
    Juli Likes
    März 21, 2014 at 17:37

    Ich rasier mich die Beine ganz normal. Ich habe zwar ein Epilierer, benutze den aber eher selten und auch mehr im Sommer. Gesichtsreinigungsbürste habe ich auch nur das Muskelkraft betriebene mit manuellfunktion… Aber ich hätte auch gerne sowas, mir fehlt nur das nötige Kleingeld…

    Liebe Grüße Juli

    http://julilikes.blogspot.de/

  • Reply
    piranhaprinzessin.com
    März 22, 2014 at 12:43

    Ich find deinen Bericht auch toll! Und vor allem, dass du so detailliert und ehrlich schreibst. Ich habe nämlich mit einem Vorgänger deines Geräts ähnliche Erfahrungen gemacht. Ich weiß ja nicht, wie groß ein Sandkorn ist, aber nach dem Epilieren (wirklich gründlich und mehrere Male über die gleiche Stelle), spüre ich noch ziemlich viele Haare. Daher muss ich im Sommer immer epilieren und danach rasieren. An die Schmerzen gewöhnt man sich übrigens, bzw. sie werden auch weniger, weil die Haare ja dünner nachwachsen.

    Im Winter reicht rasieren 😉

    LG
    Nathalie

  • Reply
    Kurd
    Juni 22, 2015 at 15:21

    Dennoch hat es eine Weile gedauert, bis ich mich an den Epilierer … epiliererbraun.blogspot.de

  • Leave a Reply