Video-Tutorial: Festlicher Socken-Dutt (Sock-Bun)

Hair, Tutorials
 Hallo liebe Mädels,
im September habe ich euch bereits mein erstes Youtube-Video zum Thema Flechtfrisur für das Oktoberfest gezeigt, das zusammen in Kooperation mit Rossmann entstanden ist. Nun möchte ich auch ein zweites Video zeigen und in diesem Post noch ein paar weitere Informationen geben.
.
In dem Video zeige ich euch, wie man ganz einfach mit einer Socke einen festlichen Dutt zaubern kann. Die Frisur kennt ihr schon von meinem Blog-Header. 🙂 Das Schöne an ihr ist, dass die Haare sehr voluminös und aufwendig gestylt aussehen, wenngleich die Frisur mit ein wenig Übung in ein paar Minuten gelingt. So sieht das ganze am Ende aus:
Anleitung – Sockendutt
Warum eine Socke?
Der Vorteil der Socke gegenüber des Dutt-Kissens ist, dass das Ergebnis natürlicher aussieht. Wenn ihr die Haare direkt am Haargummi um das Duttkissen legt, dann wirkt der Dutt meiner Meinung nach immer sehr aufgesetzt. Zudem ist es ab einer gewissen Haarlänge schwierig alle Haare um und unter dem Duttkissen unterzubringen.
Da ihr die Haare bereits an den Spitzen in die Socke „einkrempelt“, sind diese am Ende automatisch alle gleichmäßig befestigt. Der Dutt wirkt „weicher“ und hält viel besser.
Welche Haarlänge eignet sich?
Am besten sollten die Haare mindestens schulterlang sein. Stufen erschweren das Krempeln etwas, so dass ihr die Socke etwas höher ansetzen solltet. Gerade bei dünneren Haaren ist der Sockendutt super, da ihr so ein viel voluminöseres Ergebnis bekommt und eure Haare viel dicker wirken. Die Frisur lässt sich sowohl mit als auch ohne Pony stylen.
Vorbereitung
Als erstes müsst ihr die Socke vorbereiten. Sie sollte eine normale Länge haben und nicht zu dick oder dünn sein. Je dicker desto größer wird der Dutt am Ende natürlich.
Ihr schneidet das geschlossene Fußende der Socke ab, so dass ihr quasi einen Schlauch habt. Diesen krempelt bzw rollt ihr nach Innen ein, bis ihr einen Ring habt. Zudem braucht ihr Haarspray, Haarklammern und eventuell dekorative Haarspangen.
Schritt 1: Hohen Pferdeschwanz binden
Die Position des Dutts ist natürlich Geschmackssache. Ich finde ihn sehr weit oben am schönsten, ihr könnt ihn aber beispielsweise auch im Nacken ansetzen. Ansonsten einen möglichst hohen Pferdeschwanz binden. Man kann diesen sehr stramm und ordentlich binden oder auch etwas lockerer, so dass Strähnen oder Pony noch zu sehen sind. Ich bevorzuge die letztere Variante.
Schritt 2: Socke anbringen
Als nächstes stülpt ihr die Socke über den Pferdeschwanz und zieht sie bis zum unteren Drittel der Haare. Die offene Seite der Socke sollte nach unten zeigen.
Schritt 3: Haare um die Socke legen
Nun legt ihr die Haare, die aus der Socke herausschauen, Strähne für Strähne um die Socke. Wenn ihr sie ein wenig und anhebt und leicht umdreht, dann fallen die Haare schon in die richtige Position. Die Strähnen dann einfach in die Socke einklemmen, bis diese relativ gleichmäßig bedeckt ist. Das Ergebnis muss noch nicht perfekt und ordentlich sein.

 

 

Schritt 4: Socke nach oben „krempeln“
Wenn ihr das untere Drittel der Haare um die Socke gelegt habe, dann krempelt ihr die gesamten Haare so lange in die Socke, bis ihr am Oberkopf angelangt seid. Dort bleibt der Dutt schon relativ fest sitzen. Dieser Schritt klappt vielleicht nicht direkt beim ersten Mal. Wenn ihr den Dreh raus habt, dann geht das Stylen aber wirklich schnell!

 

Schritt 5: Haare fixieren
Zum Schluss könnt ihr den Dutt noch mit Haarnadel oder Haarklammern am Kopf befestigen und somit auch etwas mehr in Form bringen. Wenn ihr den etwas strengeren Look bevorzugt, dann könnt ihr die Haare nochmal mit Haarspray fixieren und abstehende Härchen fixieren.
Und dann seid ihr auch schon fertig!
Ich mag den Sockendutt sehr gerne und trage ihn vor allem zu etwas festlicheren Anlässen. Zudem lässt er sich varrieren, d.h. mal stylt ihr ihn strenger und ordentlicher und für den Alltag vielleicht etwas lockerer und weniger präzise.
Nun seid ihr gefragt: Wie gefällt euch die Frisur? Habt ihr den Dutt vielleicht selbst schon mal ausprobiert? Solltet ich auch dazu angeregt haben, freue ich mich natürlich über Links zu euren Bildern, auch bei Instagram! Ansonsten hoffe ich, dass euch das das Video gefallen hat, gebt mir gerne euer Feedback. Bald kommt dann noch ein dritter Teil online 🙂 
 

Alles Liebe,
Finja

Dieser Beitrag wird von Rossmann unterstützt.

Previous Story
Next Story

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    JuliCosmetics
    November 25, 2014 at 20:21

    Eine wirklich einfache und schnelle Frisur, die aber nach richtig was aussieht <3

    LG Juli

  • Reply
    Beauty Butterflies
    November 25, 2014 at 21:01

    Endlich mal eine tolle Anleitung! Mir haben schon viele erzählt, dass sie es mit Socken machen, aber ich konnte mir nie vorstellen wie 🙂 Danke!

  • Reply
    Sarah J.
    November 25, 2014 at 21:29

    Ich glaub ich muss morgen doch endlich mal eine Socke opfern 😀 Hoffentlich krieg ich das hin!

  • Reply
    Julia
    November 26, 2014 at 20:16

    Ich trage den Socken-Dutt auch total gerne! Anfangs habe ich immer Duttkissen genommen, aber das Ergebnis mit einer einfachen Socke gefällt mit ehrlich gesagt doch besser 🙂

  • Reply
    Katharina Hausers
    Dezember 1, 2014 at 14:34

    Diesen Tipp habe ich vor einigen Wochen auch von einer Freundin bekommen – ich war erst etwas irritiert, habs dann aber sofort ausprobiert. Funktioniert echt besser als ich dachte. Um ganz sicher zu gehn, ists aber hilfreich Strümpfe in einer Farbe zu nehmen, die der Haarfarbe ähnlich ist – falls sich die Frisur im Laufe des Abends doch etwas lockern sollte.

    Schau doch auch mal bei unserem Blog vorbei wenn du magst. Es läuft gerade ein Gewinnspiel und wir würden uns freuen, wenn Du einen Kommentar zum Thema Geschenkideen hinterlässt. Mit etwas Glück kannst Du so einen von zwei Gutscheinen von mydays im Wert von 50€ ergattern. HIER erfährst Du mehr 🙂

    Ich drück Dir die Daumen!

    Liebste Grüße, Kathi
    von http://fashion-inspires.me

  • Leave a Reply